"... Denn es gibt kein Lebensalter, es gibt keine menschliche Lage, die uns demjenigen entfremden könnte, was aus dem Märchen strömt, weil wir aufhören müßten mit dem Tiefsten, was mit der Menschennatur zusammenhängt, wenn wir keinen Sinn mehr für das hätten, was sich von diesem Sinn der Menschennatur, der so unverständlich ist für den Verstand, ausdrückt in den selbstverständlichen Märchen und in der selbstverständlichen, einfachen, primitiven Märchenstimmung.“ Rudolf Steiner (Lit.:GA 62, S. 349ff)

 

Wer

Im Dahlemer Märchenkreis haben sich unterschiedliche Menschen zusammen gefunden, die die Liebe zum Märchen verbindet. Hier finden sich Märchenerzähler, Märchenkundige, Märchenforscher und viele mehr.

 

Warum

Märchen und Mythen gehen bis in die fernsten Zeiten zurück. Sie wurden von Erwachsenen für Erwachsene erzählt. Die Bildsprache der Märchen und Mythen war den Menschen eine Unterrichtung, das Leben, die Zusammenhänge von Himmel und Erde zu verstehen.

Wir können uns heute das Wissen durch die Anthroposophie neu erarbeiten. Wir lassen dieses Wissen lebendig werden in leben mit den Märchen. 

 

Wo

Wir treffen wir uns im Rudolf Steiner-Haus, um gemeinsam unsere Verbundenheit mit dem Märchen zu pflegen. Die Bildsprache der Märchen zu ergründen, haben wir uns auf dem Weg gemacht.

 

Wo

Sie sind herzlich eingeladen im Dahlemer Märchenkreis dabei zu sein oder bei (An-)Fragen sich an uns zu wenden. -> KONTAKT

Ort der Treffen: Rudolf Steiner Haus, Bernadotte Str. 90/92, 14195 Berlin

Impressionen von unseren öffentlichen Veranstaltungen: